Wissen

Kurz vor seinem Tod hat er eine letzte Bitte an die Krankenschwester. Diese Geschichte rührt zu Tränen

Januar 10, 2017 - By Felicia M. Kennedy

Raul Hinojosa aus Amarillo, Mexiko, ist bereits seit 11 Jahren mit seiner großen Liebe Yvonne zusammen. Die 34-Jährige brachte damals bereits 3 Kinder mit in die Beziehung und zwei Jahre nachdem sie ein Paar wurden, bekamen sie noch ein weiteres gemeinsames Kind. All die Jahre waren sie die perfekte Familie, voller Glück und Liebe.

Natürlich wolle Raul seine Yvonne auch heiraten. Aber er war der Meinung, dass seine Traumfrau auch eine Traumhochzeit verdient hat. Da er finanziell nicht dazu in der Lage war, vertröstete er sie immer weiter, während er jeden Cent zur Seite legte.

Doch leider brachte sein Job als Hausmeister in einem Wohnkomplex in Dallas bisher noch nicht genügend Geld ein, damit er sie endlich heiraten kann. Irgendwann wurde der 33-Jährige dann krank. Kurze Zeit später erhielt er die schockierende Diagnose: Leukämie.

Quelle: Facebook / Angelita Paiz

Quelle: Facebook /
Angelita Paiz

3 Jahre lang versuchte er verzweifelt den Krebs zu besiegen. Doch die Krankheit war stärker. Im Dezember 2016 lag er bereits im Krankenhaus, als er merkte, dass es dem Ende zugeht. Mit letzter Kraft holte er eine Krankenschwester an sein Bett und flüsterte ihr ins Ohr: „Ich will sie heiraten!“

 

Der Schwester stiegen die Tränen in die Augen. Doch sie wusste, dass sie dem Mann diesen Wunsch nicht einfach abschlagen kann. Also lief sie los und organisierte in Windeseile das Undenkbare: Sie brachte Behörden und Kollegen dazu, noch im Krankenhaus eine Eheschließung vorzunehmen. Die Cafeteria im Krankenhaus erklärte sich kurzerhand bereit, eine Hochzeitstorte zu backen. Der hausinterne Blumenladen arrangierte schnell die Dekoration. Ein Pfleger brachte seinen eigenen Anzug von zu Hause mit, damit Raul nicht im Krankenkittel heiraten musste. Weitere Schwestern hängten die Geräte im Zimmer mit Laken ab, damit alles nett aussah. Selbst eine Pfarrerin kam herbeigeeilt.

 

 

Nachdem das Paar 9 Jahre verheiratet war, bekamen sie nun endlich ihre Hochzeit. Als die Braut das Krankenzimmer betrat, waren alle Anwesenden gerührt von der schönen, aber auch unfassbar traurigen Moment.

Während der gesamten Zeremonie benötigte wie durch ein Wunder kein anderer Patient die Hilfe des Personals. So konnte dem Brautpaar die volle Aufmerksamkeit gewidmet werden.

 

 

Das folgende Video zeigt dir noch einmal die emotionale Eheschließung:

Nur 36 Stunden nach der spontanen Hochzeit verstarb Raul im Kreise seiner Lieben. Auch wenn es unfassbar traurig ist, ist es dennoch schön zu sehen, dass der letzte Wunsch des Mannes noch erfüllt werden konnte. Seine Frau wird ihm sicherlich ewig dankbar sein für diese Hochzeit, auch wenn sie nicht so verlaufen ist, wie Raul es sich immer gewünscht hatte. Traurig sagt sie über ihre große Liebe: „Wenn ich einen miesen Tag hatte, brachte er mich immer zum Lächeln. Er konnte immer einen schlechten Tag in einen guten Tag verwandeln.“